0

INFOS

Diggin‘ The Blues – The Story

Diggin‘ The Blues – The Story

1998

DIGGIN‘ THE BLUES wurde im Sommer im Zürcher Niederdorf von Marcel Rüegg (dr), Marcel Vermeul und René Edmond Lucky Lutz (vc hrp) bei einem kühlen Bier als Idee geboren, eine Blues Band zu haben, die in alten Vinyldokumenten gräbt und die verscheidensten Bluessongs von vorgestern bis heute auf eine ganz eigene Weise selber interpretiert. Ein Bassist war mit Andreas Vischer schnell gefunden und so starteten wir mit DIGGIN‘ THE

 BLUES Richtung Zukunft.

1999

Im Juni der erste Gig in der alten Mühle Dübendorf. Bald schon kam Cedric Tribolet an der Rhythm Guitar dazu.

2000/2001/2003

Zahlreiche Gigs bis zu einer Neuorientation. Marcel Vermeul, Marcel „Cello“ Rüegg und René „Lucky“ Lutz wollten weitermachen und mehr aus der Band herausholen. Belohnt wurden diese Anstrengungen als der amerikanische Bluesgitarrist Sleepy Eddie James und der Bassist HP Brack zur Band stiessen.

2003

– Kritik im Usteranzeiger
– Kritik nach dem Openair Maur in der Maurmerpost
– Die CD von DIGGIN‘ THE BLUES wurde mehrmals in zwei Radiostationen in Australien gespielt.

2004

– Die CD von DIGGIN‘ THE BLUES wurde mehrmals bei einer Radiostation in Deutschland gespielt.
– DIGGIN‘ THE BLUES spielte am Blues Festival Basel als NEWCOMER und erhielt super Kritiken. Basler Allgemeine (siehe unten)

2005

– Der Italiano Marco Leali löst in der Band HP Brack als Bassist ab.
– Der sagenhafte Gitarrist Chris Lightfoot aus Barth GB tritt in die Band ein.
– Sleepy Eddie James verlässt DIGGIN‘ THE BLUES.
– Der Gitarrist Diego Morales tritt in die Band ein.

2006

– DIGGIN‘ THE BLUES steht vor dem Aus.
– René „Lucky“ Lutz sucht neue Musiker und spielt Gigs mit Sleepy Eddie James (USA), dem Bassisten Mike Kumov (RUS) und dem Drummer Chris Massey (USA).

2007

– René „Lucky“ Lutz spielt mit Marco Leali (Acc. Guitar) und Gianni Bertossa (Cajon) als „Akustik Diggers“.
– Drummer Marcel Rüegg ist zurück für einen Gig. Der Gitarrist Lukas Schwengeler und der Bassist Mike Kumov spielen einige Gigs mit.
– Der Bassist Dave Etter hilft aus.

2008

– Auftritt am Swissartist MUSIC Festival als Vorband von LES SAUTERELLES mit Sleepy Eddie James, Mike Kumov und Chris Massey

2009/2010

Zahlreiche Gigs.

2011

– Auftritte mit der Violonistin Martina Lutz.
– DIGGIN‘ THE BLUES spielt am Summerblues Basel auf der fast schönsten Bühne mit Marcel Vermeul (git), Marcel Rüegg (dr), Marco Leali (git), Martina Lutz (vio), und René „Lucky“ Lutz (voc, harp)
– Forst Workers Blues Night: Sagenhafter Gig mit Sleepy Eddie James, Marcel Rüegg, Marco Leali, Martina Lutz (vio) und René „Lucky“ Lutz (voc, harp)
– Akustisches Konzert mit Marco Leali, René „Lucky“ Lutz und dem top Harper Roland Van Straaten
– Der Pianist Reiny Schnyder tritt in die Band ein.

2012

– Doppelkonzert mit Andy Egert Blues Band und DIGGIN‘ THE BLUES mit der Gastsängerin Lilly Martin und Ernst Wirz am Saxophone.
– Verschiedenen Gigs

2013

– Es gibt nun auch DIGGIN THE BLUES light mit dem Pianisten Reiny Schnyder und dem Sänger und Bluesharper René „Lucky“ Lutz.
– Verschiedene Gigs
– Gefeierter Auftritt am Zürifäscht mit den Saxophonisten Aschi Beyeler und Ernst Wirz!
– Zweiter eher besinnlicher Auftritt am Zürifäscht an der Bluesmesse von Bluesdiakon Reto Nägelin im Fraumünster-Kreuzgang.
– Neue Website.
– Produktion eines neuen Studio-Albums.

2014

– Verschiedene gefeierte Gigs in Gampel/Jeizinen (Rock uf um Bärg), Bern (Broncos-Club, Jetläg) Visp (Jazz Chälli), Kloten (Bücheler Hus), Baden (Prima Vista) und Zürich (Falcone).- Cla F. Nett, der Gitarrist und Gründer der Lazy Poker Blues Band ersetzt Marco Leali an der Gitarre.
– Die CD kommt im Herbst im Vertrieb von Sony Music heraus.
– Das CD-Cover wurde vom bekannten Fotografen, Filmer und Saxophonisten Ernst Wirz fotografiert.

2015

– CD-Promo-Tour mit fast durchgehend Gigs vor vollem Haus in Jeizinen VS (Rock uf um Bärg), Jetläg, Bern, Openair Muur Rockt ZH, Grill Box & Blues in Horgen ZH, Festycharme in Charmey FR, Baumschulen Uster ZH, EX 4 Bar in Zürich, Bluesdinner in Gampel VS,

2016

Bereits traditionell Rock uf um Bärg in Jeizinen ob Gampel, Privatgig in Leuk VS, Chilbi-Maur ZH, Kunz Baumschulen Uster und auch wieder in der Music Bar Jetläg in Bern; zum Jahresabschluss am Weihnachtsmarkt in Lichtensteig Bluesparty in der Storchen Bar.

2017

Das Jahr startete mit einem Gig im Falcone Sounds in Zürich und im Februar mit einem Gig am bekannten Winterpferderennen White Turf auf dem St. Moritzer See (während den Skiweltmeisterschaften). In Jeizinen dieses Mal mit dem Bluesdinner im Bielti (ausverkauft). Im Trio mit René, Reiny und Eddie zweimal in der 8 Bar in Basel. Auch bereits traditionell der Gig am Gartenmärit der Kunz Baumschulen in Uster und ein Bluesdinner an einem IT-Kongress in Zürich.

2018 – 20 Jahre Diggin‘ The Blues

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top