0

INFOS

DIGGIN‘ THE BLUES startet Jubiläumsjahr bei „Rock Uf Um Bärg“ in Jeizinen

DIGGIN‘ THE BLUES startet Jubiläumsjahr bei „Rock Uf Um Bärg“ in Jeizinen

Die 20jährige Bluesband „Diggin’ The Blues“ startet am Samstag in der Konzertreihe „Rock Uf Um Bärg“ im Restaurant Bielti in Jeizinen ihr Jubiläumsjahr. Die Band wurde 1998 im Zürcher Niederdorf vom Sänger und Blues-Harmonica-Spieler René Edmond Lutz zusammen mit zwei Bluesfreunden gegründet. Am Anfang stand bei einem kühlen Bier die Idee, eine Bluesband zu haben, die in alten Vinyldokumenten stöbert und Songs von vorgestern, gestern und heute auf eine ganz eigenen Weise interpretiert.

Rund um den Sänger Lutz und den beiden Gründungsmitgliedern, Schlagzeuger Marcel Rüegg und Gitarrist Marcel Vermeul, sowie dem Bassisten H.P. Brack bildete sich über die Jahre ein Band mit zahlreichen Gästen und Wechseln, mit gefeierten Auftritten an Festivals, in Clubs, Bars, Restaurants und Festhütten. Insbesondere auch mit dem amerikanischen Bluesgitarristen „Sleepy“ Eddie James, der bis heute ein tragendes Element von „Diggin’ The Blues“ bildet.

Drei Walliser in Jeizinen dabei

Vor bald acht Jahren stiess der von Bern nach Zürich gezogene Gampjer Bluespianist Reiny Schnyder mit der Idee zur Band, die Auftritte jeweils mit Gästen zu ergänzen. So kamen der Berner Saxophonist Aschi Beyeler, ein längjäriger musikalischer Begleiter von Reiny Schnyder, und der inzwischen in Gampel wohnhafte Gliser Trompeter Bentley Heldner regelmässig zu Auftritten mit „Diggin“. Die beiden, die auf dem 2014er Album der Band den Bläsersatz bilden, werden auch in Jeizinen dabei sein. Und dazu gesellt sich mit dem versierten Zermatter Schlagzeuger Daniel Andres am Samstag ein weiterer Walliser erstmals zu der dynamischen Liveband.

„Wir interpretieren Songs von den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts bis zur Gegenwart auf unsere eigene Weise“, beschreiben René Edmond Lutz und Reiny Schnyder ihre Band. „Diggin’ The Blues lebt den Blues in allen Facetten und haucht auch alten und traditionellen Songs wieder Leben ein“. Mit der tiefen sonorigen und tragenden Stimme von René „Lucky“ Lutz, dem New Orleans verbundenen Pianostil von Reiny Schnyder und der bodenständigen und intensiven Bluesgitarre des US-Gitarristen „Sleepy“ Eddie James erhalten die Songs ihren ganz speziellen Touch. Getragen werden sie in Jeizinen vom grundsoliden Groove der Bodenmannschaft diesmal mit Dani Andres am Schlagzeug und HP Brack, je nach Song am Upright- oder am E-Bass. So ganz nebenbei stösst Reiny Schnyder, der seinem heimatlichen Wallis immer nahe verbunden war, in Jeizinen dann noch auf sein 40jähriges Bühnenjubiläum an.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top