0

INFOS

Diggin‘ The Blues – The Band

Diggin‘ The Blues – The Band

RENÉ EDMOND LUTZ   (voc, bluesharp) Gründungsmitglied
Seit  mehr als  30 Jahren dem Blues verpflichtet.

Früher unter dem Spitznamen „Lucky Lutz“ oder auch  „The Lutz“ bekannt, dringt der Bluessänger und Bluesharper mit seiner tiefen und voluminösen Stimme durch Mark und Bein!

Wer ihn kennt, weiss, dieser Junge hat verdammt Freude an der Musik und lebt den Blues auf der Bühne aus tiefsten und innerstem Herzen.  Solange es die Götter gut mit ihm meinen, wird er die Bühnen im Nationalen und internationalen noch lange unsicher machen.

Im Dezember 2017  stand  René „Edmond“ Lutz mit Danny Hertach`s Jazzlounge1920 auf der Bühne. Er betrat mit wunderbaren Musikern  eine Zeitreise durch die Vereinigten Staaten von Amerika der berüchtigten 1920er Jahre – eine Show mit Gesang, Stepptanz, Burlesque und viel guter alter Musik.

Jazz Lounge 1920
Hier geht`s zum Video Ausschnitt wo René Edmond mit der Jazz Lounge 1920 und vor ausverkauften Rängen den Blues zelebrierte. 

REINY „RAY“ SCHNYDER (piano, org)

Reiny bringt das Feuer in die Band wie Lindt das Chilly in die Schokolade! Nach über 25 Jahren als Pianospieler in der Berner Blues- und Rockszene hat Reiny auch in Zürich fussgefasst. Er spielt vor allem bei Diggin‘ The Blues, aber auch in diversen Formationen vom Duo bis zum Oktett.

„Diese Band hat einen tollen Groove und setzt sich intensiv mit der Geschichte des Blues auseinander! Ich bin stolz, mit diesen Jungs zu spielen und den Sound mit meinem typischen New Orleans Pianostil zu ergänzen“.“I never play a song the same way twice“…da halte ich es mit Billie Holiday, weil der Blues mir die Möglichkeit gibt, mich über die jeweiligen Gefühle auszudrücken.

  

 

„SLEEPY“ EDDIE JAMES (git, voc)

 Eddie aus San Diego. Er lebt den Blues, ein Meister seines Fachs.

Sleepy Eddie spielt Gitarre seit über 20 Jahren. Er hat seine professionelle Kariere angefangen kürz nachdem er im Jahre 1987 Stevie Ray Vaughan an einem Abend in einem Club in Santa Barbara, Kalifornien spielen gesehen hat. Sleepy Eddie hat sich mit seinem Talent und der Intensität auf der Bühne schnell einen Namen gemacht hat in den Bars und Clubs entlang der Küste Kaliforniens. Seither hat er über 1000 Auftritte gegeben und an Open-Airs gespielt in den U.S.A und Europa. Wegen seiner Angewohnheit, auf der Bühne stets mit geschlossenen Augen zu spielen, hat er den Spitznamen Sleepy Eddie James bekommen, aber dieser kalifornische Ausnahme-Gitarro ist alles andere als verschlafen. unvergessliche live Auftritte sorgen dafür, dass er ein ‚must see’ Performer geworden ist. Mit einem Flair für Spitzenweine und Südafrika lebt der Bluesgitarrist heute in der Schweiz.

 

 

H.P. BRACK (e-bass, standup-bass)

Eine sichere Basis! Kann kommen was will, Erdbeben oder sonstige Naturgewalten, er gräbt gelassen den Acker des Blues weiter um.

„I like playing with Diggin’ the Blues because the Diggers are great musicians and friends – It’s always great fun playing good music and hanging out with these cats.“

  

Imad Barnieh (dr)

Was für ein Schlagzeuger und Sänger und vor allem was für ein sonniger Mensch!! Imad ist einer der grossen Cracks der Musikszene, Tours mit international bekannten Acts in USA, nahen Osten und Europa (Hammerhead USA, Carma USA, The Funkadillies GB. Pianoforte NL). Mit Imad spielen wir immer wieder gerne!!

 

 

 

  

MARCEL „CELLO“ RÜEGG (dr) Grüdungsmittglied

Legt virtuos die magischen Groove-Teppiche aus.

„Cello“ ist neben René noch Gründungsmitglied von Diggin‘ The Blues und ist mit einem kurzen Unterbruch also seit 1998 bodenständig mit dabei.

 

  

 

REGULAR GUESTS BEI DIGGIN‘ THE BLUES

ASCHI BEYELER (tenor- & sopransax)

Ein wunderbarer Kerl und sagenhaft an seinen Saxophones. Wer kenn ihn nicht?

 

ERNST WIRZ (tenor- & altsax)

Mehr als ein Gast. Ernst ist immer herzlich willkommen bei uns. Wenn er loslegt, geht die Post ab. Ernst verdanken wir auch als Fotograf das fantastische Cover unserer letzten CD.

 

BENTLEY HELDNER (trompet, perc)

Ein grossartiger Trompeter und guter Freund mit musikalischen Wurzeln in New Orleans. Immer für einen Gag zu haben.

  

 

Valerio Lepori (tromb)

Valerio Lepori, geboren 1989 in Zürich, begann mit 8 Jahren Posaune zu spielen und schloss im Januar 2016 mit dem Master of Arts in Musik Pädagogik mit Nebenfach Komposition ab. Er studierte Posaune bei Nils Wogram, Andreas Tschopp und Markus Wüest und Komposition bei Ed Partyka und Dieter Ammann. Mit 16 Jahren hat er sich das Klavierspiel selber beigebracht und seither etliche Kompositionen und Arrangements für verschiedene Ensembles geschrieben. Ausser bei Diggin‘ The Blues ist er als Posaunist bei diversen Bands wie Klischée, NLB-Electronics, Swingin‘ Blue Tie, Jazzlounge 1920, Der Grosse Bär, u.a. tätig.

 

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top